Isen, 26. Mai 2009 –  Die Schenker & Co AG Wien beginnt mit der Einführungs- und Testphase zur Nutzung der Internetplattform LademittelBörse.de. In den kommenden drei Monaten will das Unternehmen Tauschmöglichkeiten mit Partnerunternehmern sowie die An- und Verkaufsmöglichkeiten für Ladungsträger aufbauen und testen. Die SCS Pro GmbH, die Betreibergesellschaft der Online Plattform LademittelBörse.de, wird DB Schenker während der Einführungs- und Testphase aktiv begleiten und beraten.

Text als Word-Datei:PI_Schenker_250509

DB Schenker verspricht sich von der Zusammenarbeit mit LademittelBörse.de den Aufbau und die nachhaltige Entwicklung eines Netzwerkes mit neuen Tauschmöglichkeiten für das eigene Unternehmen und Partnerfirmen.. Auch die Möglichkeit des Verkaufs und somit die Kapitalfreisetzung bei den überschüssigen Ladungsträgern zieht die Schenker & Co. AG zu Testzwecken heran. „Das Beschreiten neuer und innovativer Wege zum Einsparen von Kosten ist gerade jetzt sehr wichtig. Wir möchten uns deshalb von der Funktionsweise und den zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten von LademittelBörse.de in den kommenden Monaten ein Bild machen“, so Heinz Eckerstorfer, Key Account Manager bei der Schenker & Co. AG.

LademittelBörse.de richtet sich an Transporteure, Spediteure und Fuhrparkbetreiber sowie alle weiteren Unternehmen, die tauschfähige, genormte Lademittel einsetzen. Die Internetplattform beruht auf der Idee,  eine Handelsplattform für Lademittel zu entwickeln, die nach dem Prinzip einer Fracht- und Laderaumbörse arbeitet. Ziel ist, die physische Bewegung sowie den kostspieligen Retournierungsaufwand von Lademitteln zu reduzieren.

Pressekontakt:
Helmut Schwertler

HS Communications Kommunikationsberatung

Treffauerstr. 9

81373 München

Tel.:     +49 89 760 29 09

Fax:    +49 89 74 35 78 72

Mobil: +49 175 26 20 547

E-Mail: helmut.schwertler@t-online.de

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Sprache wählen:      

Anwenderberichte