Kempten, den 31. März 2009 – Das Software- und Beratungshaus Soloplan präsentiert auf der Messe transport logistic (12. bis 15. Mai 2009) in München die neue Version 2.0.11 des Transportmanagement-Systems CarLo. Das Release ermöglicht eine völlig neue Art der grafischen Disposition mit Hilfe eines interaktiven Ressourcen-Einsatzplans. Außerdem wird bei Soloplan die CO2-Reduzierung durch optimierte Touren im Vordergrund stehen. CarLo-Anwender haben die Wahl zwischen der Installation eines entsprechenden Softwaremoduls und der neuartigen Dienstleistung „Quickcheck“, mit der die Effizienz bereits gebildeter Touren auf den Prüfstand gestellt werden kann. Ebenfalls wird eine erste Version des neuen Personal-Zeitplaners vorgestellt, der ab sofort in CarLo integriert ist. Mit dem Modul können Urlaubsanspruch, Urlaubstage und sonstige Fehlzeiten erfasst und verwaltet werden, so dass der komplette Prozess zwischen Antrag und Genehmigung abgedeckt wird. Soloplan stellt aus in Halle B 2 am Stand 505/506.

Der interaktive Ressourcen-Einsatzplan bietet der Disposition neue Möglichkeiten: Als Weiterentwicklung des bislang statischen Einsatzplans können Disponenten nun direkt in der grafischen Bildschirm-Ansicht per Drag & Drop arbeiten, Sendungen hinzufügen, verschieben oder löschen. Der Ressourcen-Einsatzplan wird damit zum zentralen Cockpit der Fuhrparksteuerung mit Blick auf alle gewünschten Informationen. Die Anzeige der Ressourcen kann jeder Mitarbeiter mit wenigen einfachen Klicks individuell an seine Bedürfnisse anpassen.

Der neu entwickelte Ressourceneinsatzplan zeigt die fertig disponierten oder in Planung befindlichen Touren übersichtlich als farbige Balken auf einem Zeitstrahl. Die Einfärbung der einzelnen Balken verrät den aktuellen Bearbeitungszustand, während die Länge des Balkens die voraussichtliche beziehungsweise tatsächliche Dauer der Tour veranschaulicht. Mit einem Mausklick kann jeder Balken „geöffnet“ werden, um die disponierten Transportaufträge anzuzeigen. Je nach Wunsch des Disponenten zeigt der Balken außerdem die Hauptrichtung der Tour, die Tournummer oder den jeweiligen Fahrer an.

Darüber hinaus kann der Ressourceneinsatzplan horizontal geteilt werden, um zwei parallele Ansichten zu ermöglichen. Auf diese Weise können miteinander korrespondierende Balken nach Fahrern und Fahrzeugen auf einem Bildschirm angezeigt werden. Während die obere Bildschirmhälfte das einfache Überwachen von Terminen und Kapazitäten ermöglicht, dient der untere Teil zum Beispiel dem Prüfen der verfügbaren Lenk- und Ruhezeiten.

Neu ist aber vor allem, dass Sendungen nun jederzeit direkt im Ressourceneinsatzplan verschoben, gelöscht oder neu hinzugefügt werden können. Die so geänderten Touren werden durch CarLo sofort neu berechnet und entsprechend angezeigt. Eine zusätzliche Sendung mit neuem Empfänger führt zum Beispiel zu einer längeren Fahrzeit mit einem entsprechend verlängerten Tour-Balken, während sich die verfügbare Restlenkzeit des eingesetzten Fahrers reduziert.

Nach wie vor können sich die Disponenten bei CarLo parallel zum Ressourceneinsatzplan auch die gewohnten Fenster mit den Transportaufträgen und Touren anzeigen lassen. Jede Änderung im Fenster „Touren“ führt bei dieser Arbeitsweise zu einer automatischen Anpassung des Einsatzplans – Gleiches gilt für das Bearbeiten der einzelnen Sendungen in der Maske „Transportaufträge“. Der interaktive Ressourceneinsatzplan gehört zum Standard der Version 2.0.11 des Transportmanagement-Systems CarLo.

Ebenfalls neu ist die unter dem Namen „Quickcheck“ vorgestellte Dienstleistung für die Tourenoptimierung: Damit können Kunden und Interessenten die Effizienz der eigenen Disposition testen und vorhandene Einsparpotenziale aufdecken. Die kundenseitige Installation von Software ist hierfür nicht erforderlich. Geprüft werden reale Touren über einen Zeitraum von einer bis zu vier Wochen. Als Ergebnis liefert Soloplan einen detaillierten Soll-Ist-Vergleich mit einer Abweichungsanalyse und konkreten Empfehlungen zu einem Festpreis von 3.750 Euro. Dieser Betrag wir bei einem späteren Kauf des Software-Moduls für die automatische Tourenplanung angerechnet.

Hintergrund: Soloplan GmbH

Die Soloplan GmbH ist einer der führenden Softwareentwickler für Logistiksoftware in Deutschland. Das Produktportfolio des in Kempten im Allgäu beheimateten Unternehmens umfasst Standardsoftware für die gesamte Transportabwicklung bis hin zur Frachtabrechnung und dem Customer-Relationship-Management (CRM).

Hauptprodukt ist das Transportmanagement-System CarLo, das seit 1999 kontinuierlich weiterentwickelt wird. CarLo bietet neben der grafischen Disposition die automatische Tourenplanung, eine integrierbare Telematik-Lösung sowie Module für CRM, die Frachtabrechnung, das Warehouse-Management und die komplette Fuhrparkverwaltung. CarLo verfügt zudem über eine zertifizierte Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem SAP.

Der Vertrieb erfolgt über eigene Vertriebsgeschäftsstellen in Deutschland und ein Partnernetzwerk in ganz Europa. Das eigene Firmengebäude bietet den rund 70 Mitarbeitern moderne Arbeitsplätze sowie einen großzügigen Seminarbereich für Kunden. In der Soloplan Akademie werden nicht nur Fortbildungsmaßnahmen zum Produktportfolio von Soloplan, sondern auch Tagungen zu aktuellen logistischen Themenstellungen angeboten.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten. Bildmaterial können Sie einfach anfordern. Eine kleine Auswahl finden Sie auch auf unserer Homepage: http://www.soloplan.de/presse

Text als WORD-Datei: PI_Soloplan_tl09

Kontakt:

Soloplan GmbH
Software für Logistik und Planung
Martin Glöckner
Burgstraße 20
87435 Kempten
Telefon +49 831 57407-250
Telefax +49 831 57407-111
mg@soloplan.de
www.soloplan.de
KomMidi
Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn b. Freising
Telefon +49 8165 999 38 43
Telefax +49 8165 999 38 45
walter@kommidi.de
www.kommidi.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte