Bocholt, 15. Oktober 2008 – Die TIS Technische Informationssysteme GmbH bietet ab sofort unter dem Namen „TruckBox Plus“ eine Lösung zum Übertragen der Fahrerdaten aus dem Digitalen Tachografen sowie der CAN-Bus-Informationen der FMS-Schnittstelle. Damit stehen dem Unternehmen zusätzlich zu den Lenk- und Ruhezeiten alle technischen Informationen wie zum Beispiel Spritverbrauch oder der Tankfüllstand zur Verfügung. Außerdem wird TIS in Kürze eine Lösung zur automatischen gesetzeskonformen Archivierung der Fahrer- und Fahrzeugdaten bieten.

„TruckBox Plus“ ergänzt das PSV3-System und wird an die Info-Schnittstelle des Digitalen Tachografen sowie die FMS-Schnittstelle des Fahrzeugs angeschlossen. PSV3 steht für „professionelle Systeme zum Verfolgen, Verarbeiten und Validieren von Auftragsdaten, 3. Generation“ und bezeichnet ein System für das mobile Auftragsmanagement. PSV3 beschleunigt und optimiert den Datenaustausch zwischen Lkw und Zentrale.

Der Versand der Daten verläuft bei „TruckBox Plus“ drahtlos via Bluetooth an ein weiteres im Fahrzeug befindliches PSV3-Gerät. Von dort werden die Daten per GPRS-Mobilfunk aus dem Fahrzeug an die Disposition gesendet. Dabei werden sie über den hochverfügbaren PSV3-Server geleitet, der alle relevanten Informationen zusätzlich speichert und für spätere Auswertungen bereitstellt.

Die CAN-Bus-Daten erhält „TruckBox Plus“ über die FMS-Schnittstelle. Zur Verfügung stehen unter anderem der Dieselverbrauch, der bisherige Gesamt-Kraftstoffkonsum, der momentane Tankfüllstand, die Fahrstrecke bis zur nächsten Inspektion, Motortemperatur, Stellung des Gaspedals sowie die Bedienfrequenz von Kupplung und Bremse. Insgesamt ergibt sich aus den gesammelten und analysierten Daten ein exaktes Fahrerprofil. Dadurch haben Unternehmer und Flotten-Manager die Möglichkeit, ihre Fahrer und einzelne Verbrauchswerte zu bewerten und anschließend gezielt zu optimieren.

Neben den Fahrzeugdaten überträgt „TruckBox Plus“ auch die Lenk- und Ruhezeiten. Damit können sämtliche Touren und Fahrzeiten aller Fahrer zuverlässig bei der Planung und während der Tour berücksichtigt und zeitnah überwacht werden. Drohende Lenkzeitüberschreitungen können frühzeitig erkannt und der damit verbundene Ärger und Zeitverlust vermieden werden.
„TruckBox Plus“ verfügt zudem über eine so genannte Datenspeicher-Funktion, mit der nicht nur die aktuellen Daten bereitgestellt werden, sondern auch die bereits länger zurückliegenden Zeiträume abrufbar bleiben.

In naher Zukunft wird TIS seinen Kunden auch die Anbindung an Archivsysteme bieten. Derzeit entwickelt das Unternehmen eine Lösung zur gesetzeskonformen Archivierung der Fahrer- und Fahrzeugdaten. Auf diesem Gebiet kooperiert TIS mit den Firmen „sz&p Softwarebüro Zauner & Partner“ sowie der „DAKO EDV-Ingenieur- und Systemhaus GmbH“. Es werden jedoch auch Schnittstellen zu anderen Archivierungssystemen realisiert werden.

Zusammen mit dem bereits 2007 präsentierten „Tacho Remote Access Key“ bietet TIS damit eine geschlossene Informationskette zwischen Fahrer, Lkw und Disposition. Der „Tacho Remote Access Key“ übernimmt die Daten des Digitalen Tachografen und übergibt sie drahtlos an das mobile Datenterminal. Von dort können sie direkt aus dem Fahrzeug an die Zentrale übertragen werden.

Als weitere Alternative bietet TIS ein Zusatzmodul, das den Kartenleser direkt in das mobile Terminal von PsionTeklogix integriert. Damit verfügt TIS als einziger Anbieter über ein mobiles Gerät, das die Datenübertragung via Bluetooth, W-LAN sowie GPRS beherrscht, GPS-Positionsdaten verarbeiten und zugleich die Fahrerkarten auslesen kann.

Hintergrund: TIS GmbH
Die TIS GmbH mit Sitz in Bocholt hat sich auf Lösungen für das mobile Auftragsmanagement konzentriert und beschäftigt gegenwärtig rund 40 Mitarbeiter. TIS steht für „Technische Informationssysteme“ und wurde vor 20 Jahren von Josef Bielefeld gegründet.
Basierend auf Industrie-PDAs mit Windows-CE-Betriebssystemen hat TIS unter der Marke PSV3 diverse Lösungen für Transport und Logistik (PSV3-TL) mit den Schwerpunkten Sammelgutlogistik und Ladungsverkehr entwickelt. PSV3 steht für „Professionelle Systeme zum Verfolgen, Verarbeiten und Validieren von Auftragsdaten, 3. Generation“. PSV3-TL gibt es darüber hinaus in Spezialversionen für Gas- und Flüssigkeitstransporte (PSV3-GFL) sowie die Entsorgungslogistik (PSV3-ESL).
Sämtliche Wartungs- und Reparaturarbeiten führt TIS im eigenen Reparaturzentrum in Bocholt durch. Als Alleinstellung bietet das Unternehmen einen 48- oder sogar 24-Stunden-Service an.
Die innovativen Fahrercomputer werden im Transportbereich bislang vor allem von Sammelgutkooperationen wie CargoLine, System Alliance und 24plus Systemverkehre sowie von Firmen wie SchenkerNight Plus, Camion Transport, Gebrüder Weiss und Transgas eingesetzt.

www.tis-gmbh.de

Text als WORD-Datei: TIS_TruckBoxPlus

Pressekontakte:
TIS Technische Informations-Systeme GmbH
Peter Int-Veen, Prokurist
Barloer Weg 188-190, D-46397 Bocholt
Fon: 0 28 71/27 22-0
Mobil: 01 75/9 32 31 75
Fax: 0 28 71/27 22 99
E-Mail: marketing@tis-gmbh.de

KomMidi – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Fon: 08165 / 999 38 43
Mobil: 0170 / 77 36 70 5
Fax: 08165 / 999 38 45
E-Mail: marcus.walter@kommidi.de

Sprache wählen:      

Neue Video Beiträge
Anwenderberichte